Menü

Interview mit Erich Harsch

Kampagnenmotiv zum Interview mit dm
 
Newsletter bestellen

Interview mit Erich Harsch von dm

Ericht Harsch von dm Drogeriemarkt

Erich Harsch

 

Warum unterstützt dm die Kampagne des Deutschen Hebammenverbandes?

Die Kooperation mit dem Deutschen Hebammenverband ist über die Jahre zu einer Herzensangelegenheit von dm geworden. Es ist uns ein besonderes Anliegen, auf die wertvolle Arbeit der Hebammen für unsere Gesellschaft aufmerksam zu machen und diese zu unterstützen. So geben wir zum Beispiel seit einiger Zeit Hebammen die Möglichkeit, in dm-Märkten über ihre Arbeit zu informieren. Das ist ein sehr sympathisches Angebot für unsere Kunden, um auf unkomplizierte Weise mit einer Hebamme ins Gespräch zu kommen. Diese Angebote werden übrigens nicht nur sehr gerne von Müttern genutzt, sondern auch von Vätern und Großeltern.

Was verbinden Sie persönlich mit Hebammen?

Bei uns in der dm-Zentrale hängt ein Zitat: „Zutrauen veredelt den Menschen, ewige Vormundschaft hemmt sein Reifen.“ Dieses Prinzip kommt auch in der Hebammenarbeit zum Ausdruck: nur da eingreifen, wo es nötig ist, und ansonsten unterstützend begleiten. Auch unsere Arbeitsgemeinschaft ist von dieser Haltung geprägt: So nennen wir bei dm unsere zentralen Ressorts filialunterstützende Dienste. Wir trauen es unseren Mitarbeitern zu, Verantwortung zu übernehmen und Prozesse selbst zu steuern. Da sind wir uns schon ähnlich: Wenn alles gut läuft, haben wir beide wenig zu tun. Und genau das ist ja die Kunst, zu wissen, wann man eingreifen muss, und dann zu wissen, was zu tun ist.

dm setzt auf ökologische, soziale und wirtschaftliche Verantwortung. Was bedeutet dies?

Nachhaltigkeit ist bei dm kein unternehmerisches Ziel, es ist Teil unseres Selbstverständnisses, das in allen Bereichen zum Ausdruck kommt. Dabei ergänzen wir die drei Nachhaltigkeitsaspekte Soziales, Ökologie und Ökonomie um den Aspekt der kulturellen Nachhaltigkeit. Vor neun Jahren haben wir mit „ZukunftsMusiker“ die erste große Kultur-Initiative bei dm gestartet, die heute noch in dem Projekt „Singende Kindergärten“ bundesweit fortgeführt wird. Den Hebammenverband haben wir sogar bereits vor mehr als 10 Jahren unterstützt, als er mit dem Hebammenkongress 2004 in Karlsruhe war, und wir freuen uns sehr über die gute Zusammenarbeit. Mit unserer Sozialinitiative „HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“ würdigen wir gemeinsam mit unseren Partnern Deutsche UNESCO-Kommission, Deutscher Kinderschutzbund und NABU das ehrenamtliche Engagement in Deutschland. Im September durften wir damit erneut am Bürgerfest des Bundespräsidenten teilnehmen. Aber auch die wirtschaftliche und ökologische Verantwortung ist uns wichtig. Schon in den 80er-Jahren hat dm auf Naturkosmetik gesetzt und mit alverde NATURKOSMETIK die erste Eigenmarke ins Leben gerufen. Und nächstes Jahr wird unsere Naturtextilmarke ALANA bereits 30 Jahre alt. Sie wurde als erste Textilmarke in Deutschland als „Green Brand“ ausgezeichnet. Natürlich gehören auch familienfreundliche Arbeitszeiten zu unserem Verantwortungsbewusstsein, insbesondere, da die meisten unserer Mitarbeiter Frauen sind. Aber wir unterstützen selbstverständlich auch Väter, die bei dm tätig sind, etwa wenn sie in Elternzeit gehen möchten. Wir möchten der beste Händler für drogistische Produkte sein und gleichzeitig unseren Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft leisten.

Erich Harsch
dm GmbH & Co. KG
Vorsitzender der Geschäftsführung

MediensponsorenLogo dm DrogeriemärkteLogo WeledaLogo Fachverband Außenwerbung
Sponsoren NachwuchskampagneLogo PenatenLogo Johnson + Johnson